Meeresfrüchte

Zu Tisch für ein wunderbar salziges Geschmackserlebnis.

Die Meeresfrüchteplatte, ein Muss im Becken.

Ein für Arcachon typisches kulinarisches Erlebnis, das die Authentizität und die Schlichtheit der regionalen Gastronomie perfekt verkörpert, ist auf jeden Fall der Genuss einer Meeresfrüchteplatte.

Zum großen Vergnügen der Gourmets sind die verlockenden, frisch gefangenen Meeresfrüchte schnell aufgetischt. Frische und Geschmack bleiben durch den kurzen Transportweg von der Bucht oder dem nahe gelegenen Ozean erhalten.

Frische und Qualität als Schlüsselwörter

In einer Region am Wasser, in der Austernparks das Landschaftsbild bestimmen, spielt die Auster natürlich die Hauptrolle auf den Meeresfrüchteplatten. Während die Züchter in ihren Holzhütten neben wenigen anderen Meeresfrüchten (Wellhornschnecken, Garnelen oder Venusmuscheln) fast ausschließlich Austern zur Verkostung anbieten, zeugen die Auslagen in den Fischfachgeschäften und die Speisekarten der Restaurants in Arcachon von der Vielfalt der übrigen Muscheln sowie Schalen- und Krustentiere. Besonders in den Restaurants in Hafen- und Strandnähe gehören die Meeresfrüchteplatten zur Spezialität.

Auf einer Platte werden verschiedene Meeresfrüchte gekonnt auf einem Algenbett präsentiert. Idealerweise besteht sie aus gekochten Schalentieren – Seespinne, Strandgarnele, Samtkrabbe, Scampi, Hummer, Taschenkrebs – sowie rohen und gekochten Weichtieren – Auster, Seeigel, Wellhornschnecke, Strandschnecken, Meermandel, Schwertmuschel, Venusmuschel und Herzmuscheln.

Schälen und genießen Sie nach Herzenslust! Serviert wird die Platte mit einem schönen Glas Weißwein, Roggenbrot mit leicht gesalzener Butter und einer ordentlichen Portion hausgemachter Mayonnaise.

Ihnen läuft bereits das Wasser im Mund zusammen? Dann stürzen Sie sich auf die Köstlichkeiten aus dem Meer, ob zu zweit, mit Freunden oder mit der Familie.

Möchten Sie eine gute Adresse finden um sich zu vergnügen?

HIER KLICKEN